Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinden Arnstadt

Nächste Gottesdienste

 

22. 07. 2018 um 10:00 Uhr
Liebfrauenkirche

29. 07. 2018 um 10:00 Uhr
Liebfrauenkirche

29. 07. 2018 um 13:30 Uhr
St. Johannis Kirche

05. 08. 2018 um 10:00 Uhr
Liebfrauenkirche

11. 08. 2018 um 17:00 Uhr
St. Otmar Kirche Dosdorf

Übersicht aller Gottesdienste

Zeitspender gesucht
Krönungsmesse von Marchaut, Songs & Consorts King Henrys VIII.

Am Sonntag, dem 13. 09. 2015, findet in der Liebfrauenkirche zu Arnstadt ein Konzert der besonderen Art statt.

 

photohavelberg

Ensemble TreCantus

Zu Gast sind das Ensemble TreCantus: Jana Karin Adam (Potsdam) – Mezzosopran und Franns von Promnitzau (Leipzig), welcher an einem mittelalterlichen Portativ zu hören sein wird.
Das Portativ, eine mittelalterliche Kleinorgel, war einige Jahrhunderte lang eines der meistgespieltesten Instrumente Europas.
Nach 1650 geriet es in Vergessenheit, da jetzt die Entwicklung des Orgelbaus immer größere Instrumente hervorbrachte.
Das Ensemble TreCantus konzertierte bereits in bedeutenden Sakralbauten Deutschlands, wie z. B. dem französischen Dom Berlin und dem Ulmer Münster; in Kirchen und Klöstern entlang der Straße der Romanik, auf diversen Festivals; sowie in der Schweiz, in Norwegen, in Tschechien und Rumänien.
Unter dem Motto „Königliche Musik“ erklingen die erste vollständig erhaltene mittelalterliche Krönungsmesse von Guillaume de Machaut, sowie Songs und Instrumentalstücke des englischen Königs Heinrich VIII. Er ist vielen Menschen nur für seine 6 Ehefrauen, von denen er zwei hinrichten ließ, bekannt. Nur wenige Interessierte wissen, daß Henry VIII., wie er sich selber nannte, ein begnadeter Komponist war.

Lassen Sie sich überraschen!

Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr.
Eintritt: 10 Euro/erm. 7 Euro

Die Jahreslosung 2018

Gott spricht:
Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offenbarung 21,6

Heutige Losung

In deiner Hand, HERR, steht es, jedermann groß und stark zu machen.

1.Chronik 29,12

Es kam unter den Jüngern der Gedanke auf, wer von ihnen der Größte wäre. Da aber Jesus den Gedanken ihres Herzens erkannte, nahm er ein Kind und stellte es neben sich.

Lukas 9,46-47